Ergotheraphie

Koordination, Bewegung & Selbstständigkeit

In der Ergotherapie beschäftigen wir uns mit Menschen im Bereich der Pädiatrie, Neurologie, Neuropsychologie, Orthopädie, Chirurgie, Psychiatrie und Geriatrie.

Wir unterstützen Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Wir behandeln unsere Klienten laut ärztlichen Verordnungen im sensomotorisch-perzeptiven, motorisch-funktionellen und psychisch-funktionellem Bereich.


Ergotherapie für Kinder, wenn sie ...

  • Entwicklungsstörungen oder –Verzögerungen zeigen
  • Wahrnehmungsdefizite haben in den Bereichen Optik – Sehen, Akustik – Hören, Vestibulär – Schwerkraft und Bewegung, Propriozeption – Muskeln und Gelenke, Taktil – Berührung und Tastsinn
  • Probleme haben, Sinnesreize zu filtern und zu bewerten oder die Geschwindigkeit der Reizverarbeitung nicht angemessen ist
  • auffällige Haltungs- oder Bewegungsmuster zeigen
  • Defizite im grobmotorischen Bereich haben wie Krabbeln, Gehen, Klettern, Springen, Hüpfen
  • feinmotorisch eingeschränkt sind beim Malen, Schreiben, Schneiden, Reißen…
  • eine angeborene oder erworbene Muskelschädigung haben
  • Dyspraxien zeigen
  • eine Gelenkerkrankung oder eine Erkrankung aus dem Rheumatischen Formenkreis haben
  • ein auffälliges Verhalten zeigen, z.B. Gefühlssteuerung, Kommunikation, Affekte
  • Autisten sind
  • Störungen der kognitiven Fähigkeiten zeigen: Aufmerksamkeit/Konzentration, Merkfähigkeit, Ausdauer, Impulssteuerung, Verstehen von Zusammenhängen, Erkennen von Gegenständen, Räumen und Zeit
  • eine ADS/ADHS haben
  • eine psychomotorische Störung haben
  • eine angeborene oder erworbene Hirnschädigung haben
  • ein angeborenes oder genetisches Syndrom haben

Ergotherapie für Erwachsene, wenn sie ...

  • in ihren gesellschaftlichen, häuslichen oder beruflichen Alltagsaktivitäten eingeschränkt sind
  • eine psychische Erkrankung haben
  • in ihren kognitiven Fähigkeiten eingeschränkt sind wie z.B. Aufmerksamkeit/Konzentration, Merkfähigkeit, Belastbarkeit
  • an einer Demenz erkrankt sind
  • eine neurologische Erkrankung haben wie Schlaganfall, Multiple Sklerose…
  • eine degenerative oder traumatische Störung der oberen Extremitäten, unteren Extremitäten oder der Wirbelsäule haben
  • Einschränkungen des Bewegungsapparates z.B. nach Unfällen haben
  • an Gelenkerkrankung leiden
  • eine Erkrankung des Rheumatischen Formenkreises haben

Welche Störungsbilder werden im mattiehaus behandelt?

Bei Kindern und Jugendlichen

  • Wahrnehmungsstörungen
  • Motorischen Entwicklungsverzögerungen
  • Störungen der Feinmotorik und der Graphomotorik
  • ADS / ADHS
  • Konzentrationsstörungen
  • Entwicklungsstörungen und / oder -verzögerungen
  • Verhaltensauffälligkeiten/ Schulproblemen
  • Angeborenen und erworbenen Hirnschädigungen
  • Genetischen Syndromen
  • Autismus
  • Dyspraxien
  • Verhaltensauffälligkeiten
  • Gelenkerkrankungen/ Rheuma
  • Angeborene und erworbene Muskelerkrankungen
  • Angeborene Syndrome
  • Halbseitenlähmung / Tetraspastik

Bei Erwachsenen

  • Gelenkerkrankungen/ Rheuma
  • Angeborene und erworbene Muskelerkrankungen
  • Angeborene Syndrome
  • Halbseitenlähmung / Tetraspastik
  • Angeborenen und erworbenen Hirnschädigungen
  • Störungen der Motorik und Bewegungsabläufe
  • Aufmerksamkeits- Gedächtnisprobleme
  • Psychische Belastungszustände

Behandlungsmaßnahmen

  • Sensomotorisch-perzeptive Behandlung  
  • Ergotherapeutische Behandlungen bei Teilleistungsstörungen
  • Aufmerksamkeits- und Konzentrationstraining
  • Therapie nach verhaltenstherapeutischen Ansätzen
  • Entspannungsverfahren (Kinderyoga, progressive Muskelentspannung)
  • Motorisch-funktionelle Behandlung (Fein- und Grobmotorik)
  • Graphomotorische Behandlung
  • Hirnleistungstraining
  • Psychisch-funktionelle Behandlung
  • Kontaktschwierigkeiten (sozialem Rückzug, Hyperaktivität, Autismus)
  • Selbsthilfetraining
  • Förderung der Arbeitsfähigkeit
  • Hilfsmittelberatung
  • sensorische Integration
  • Psychomotorik

Individuelle Betreuung

Unsere Ergotherapeuten und -therapeutinnen nehmen regelmäßig an Fortbildungen teil. Damit verfügen sie über zusätzliche Erfahrungen in den Bereichen:

  • SI-Therapie
  • Alltagsorientierte Therapie bei Patienten mit erworbener Hirnschädigung
  • Integratives Hirnleistungstraining ( IHT ) nach Prof. Fischer
  • Basale Stimulation
  • Wahrnehmungstraining
  • Progressive Muskelrelaxion
  • Hilfen bei Lern- und Leistungsstörungen
  • (Legasthenie/ Dyskalkulie)
  • Konzentrationstraining nach Lauth und Schlottke
  • Marburger Konzentrationstraining
  • Neuropsychologische Diagnostik
  • Neuropsychologisches Aufmerksamkeitstraining
  • Hemiparese
  • Soziales Kompetenztraining
  • Verhaltens- und Lerntherapie bei Kindern und Jugendlichen 

KONTAKT

Wir beraten Sie gern. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

In einem ersten Gespräch werden gemeinsam mit Ihnen Fragen zur Entwicklúng und Möglichkeiten der Unterstützung Ihres Kindes besprochen. Je nach Wunsch - finden die Gespräche in unserer Praxis sowie in der Familie statt.

Angela Metzler

Segenhörn 6
23701 Eutin

Telefon: 0 45 21 - 84 99 48
Fax: 0 45 21 - 79 00 850
Mobil: 0160 - 99601861
E-Mail: info@mattiehaus.de